Advanced search in Research products
Research products
arrow_drop_down
Searching FieldsTerms
Any field
arrow_drop_down
includes
arrow_drop_down
Include:
The following results are related to COVID-19. Are you interested to view more results? Visit OpenAIRE - Explore.
1,191 Research products, page 1 of 120

  • COVID-19
  • Research data
  • Other research products
  • Open Access
  • DE
  • AU

10
arrow_drop_down
Relevance
arrow_drop_down
  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2021 . Embargo End Date: 10 Feb 2021
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Bardi, Alessia; Kuchma, Iryna; Brobov, Evgeny; Truccolo, Ivana; Monteiro, Elizabete; Casalegno, Carlotta; Clary, Erin; Romanowski, Andrew; Pavone, Gina; Artini, Michele; +19 more
    Publisher: Zenodo
    Countries: Germany, Italy
    Project: EC | OpenAIRE Nexus (101017452), EC | OpenAIRE-Advance (777541)

    This dump provides access to the metadata records of publications, research data, software and projects that may be relevant to the Corona Virus Disease (COVID-19) fight. The dump contains records of the OpenAIRE COVID-19 Gateway, identified via full-text mining and inference techniques applied to the OpenAIRE Research Graph. The Graph is one of the largest Open Access collections of metadata records and links between publications, datasets, software, projects, funders, and organizations, aggregating 12,000+ scientific data sources world-wide, among which the Covid-19 data sources Zenodo COVID-19 Community, WHO (World Health Organization), BIP! FInder for COVID-19, Protein Data Bank, Dimensions, scienceOpen, and RSNA. The dump consists of a tar archive containing gzip files with one json per line. Each json is compliant to the schema available at https://doi.org/10.5281/zenodo.4723499.

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Kalantar-Zadeh, K.; Li, P.K.-T.; Tantisattamo, E.; Kumaraswami, L.; Liakopoulos, V.; Lui, S.-F.; Ulasi, I.; Andreoli, S.; Balducci, A.; Dupuis, S.; +11 more
    Country: Australia

    Living with chronic kidney disease (CKD) is associated with hardships for patients and their care partners. Empowering patients and their care partners, including family members or friends involved in their care, may help minimize the burden and consequences of CKD-related symptoms to enable life participation. There is a need to broaden the focus on living well with kidney disease and re-engagement in life, including an emphasis on patients being in control. The World Kidney Day (WKD) Joint Steering Committee has declared 2021 the year of “Living Well with Kidney Disease” to increase education and awareness on the important goal of patient empowerment and life participation. This calls for the development and implementation of validated patient-reported outcome measures to assess and address areas of life participation in routine care. It could be supported by regulatory agencies as a metric for quality care or to support labelling claims for medicines and devices. Funding agencies could establish targeted calls for research that address the priorities of patients. Patients with kidney disease and their care partners should feel supported to live well through concerted efforts by kidney care communities including during pandemics. In the overall wellness program for kidney disease patients, the need for prevention should be reiterated. Early detection with a prolonged course of wellness despite kidney disease, after effective secondary and tertiary prevention programs, should be promoted. WKD 2021 continues to call for increased awareness of the importance of preventive measures throughout populations, professionals, and policy-makers, applicable to both developed and developing countries.

  • Open Access English
    Authors: 
    Borges do Nascimento, Israel Júnior et al.;

    A growing body of literature on the 2019 novel coronavirus (SARS-CoV-2) is becoming available, but a synthesis of available data has not been conducted. We performed a scoping review of currently available clinical, epidemiological, laboratory, and chest imaging data related to the SARS-CoV-2 infection. We searched MEDLINE, Cochrane CENTRAL, EMBASE, Scopus and LILACS from 01 January 2019 to 24 February 2020. Study selection, data extraction and risk of bias assessment were performed by two independent reviewers. Qualitative synthesis and meta-analysis were conducted using the clinical and laboratory data, and random-e ects models were applied to estimate pooled results. A total of 61 studies were included (59,254 patients). The most common disease-related symptoms were fever (82%, 95% confidence interval (CI) 56%–99%; n = 4410), cough (61%, 95% CI 39%–81%; n = 3985), muscle aches and/or fatigue (36%, 95% CI 18%–55%; n = 3778), dyspnea (26%, 95% CI 12%–41%; n = 3700), headache in 12% (95% CI 4%–23%, n = 3598 patients), sore throat in 10% (95% CI 5%–17%, n = 1387) and gastrointestinal symptoms in 9% (95% CI 3%–17%, n=1744). Laboratory findings were described in a lower number of patients and revealed lymphopenia (0.93 109/L, 95% CI 0.83–1.03 109/L, n = 464) and abnormal C-reactive protein (33.72 mg/dL, 95% CI 21.54–45.91 mg/dL; n = 1637). Radiological findings varied, but mostly described ground-glass opacities and consolidation. Data on treatment options were limited. All-cause mortality was 0.3% (95% CI 0.0%–1.0%; n = 53,631). Epidemiological studies showed that mortality was higher in males and elderly patients. The majority of reported clinical symptoms and laboratory findings related to SARS-CoV-2 infection are non-specific. Clinical suspicion, accompanied by a relevant epidemiological history, should be followed by early imaging and virological assay.

Advanced search in Research products
Research products
arrow_drop_down
Searching FieldsTerms
Any field
arrow_drop_down
includes
arrow_drop_down
Include:
The following results are related to COVID-19. Are you interested to view more results? Visit OpenAIRE - Explore.
1,191 Research products, page 1 of 120
  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2021 . Embargo End Date: 10 Feb 2021
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Bardi, Alessia; Kuchma, Iryna; Brobov, Evgeny; Truccolo, Ivana; Monteiro, Elizabete; Casalegno, Carlotta; Clary, Erin; Romanowski, Andrew; Pavone, Gina; Artini, Michele; +19 more
    Publisher: Zenodo
    Countries: Germany, Italy
    Project: EC | OpenAIRE Nexus (101017452), EC | OpenAIRE-Advance (777541)

    This dump provides access to the metadata records of publications, research data, software and projects that may be relevant to the Corona Virus Disease (COVID-19) fight. The dump contains records of the OpenAIRE COVID-19 Gateway, identified via full-text mining and inference techniques applied to the OpenAIRE Research Graph. The Graph is one of the largest Open Access collections of metadata records and links between publications, datasets, software, projects, funders, and organizations, aggregating 12,000+ scientific data sources world-wide, among which the Covid-19 data sources Zenodo COVID-19 Community, WHO (World Health Organization), BIP! FInder for COVID-19, Protein Data Bank, Dimensions, scienceOpen, and RSNA. The dump consists of a tar archive containing gzip files with one json per line. Each json is compliant to the schema available at https://doi.org/10.5281/zenodo.4723499.

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Kalantar-Zadeh, K.; Li, P.K.-T.; Tantisattamo, E.; Kumaraswami, L.; Liakopoulos, V.; Lui, S.-F.; Ulasi, I.; Andreoli, S.; Balducci, A.; Dupuis, S.; +11 more
    Country: Australia

    Living with chronic kidney disease (CKD) is associated with hardships for patients and their care partners. Empowering patients and their care partners, including family members or friends involved in their care, may help minimize the burden and consequences of CKD-related symptoms to enable life participation. There is a need to broaden the focus on living well with kidney disease and re-engagement in life, including an emphasis on patients being in control. The World Kidney Day (WKD) Joint Steering Committee has declared 2021 the year of “Living Well with Kidney Disease” to increase education and awareness on the important goal of patient empowerment and life participation. This calls for the development and implementation of validated patient-reported outcome measures to assess and address areas of life participation in routine care. It could be supported by regulatory agencies as a metric for quality care or to support labelling claims for medicines and devices. Funding agencies could establish targeted calls for research that address the priorities of patients. Patients with kidney disease and their care partners should feel supported to live well through concerted efforts by kidney care communities including during pandemics. In the overall wellness program for kidney disease patients, the need for prevention should be reiterated. Early detection with a prolonged course of wellness despite kidney disease, after effective secondary and tertiary prevention programs, should be promoted. WKD 2021 continues to call for increased awareness of the importance of preventive measures throughout populations, professionals, and policy-makers, applicable to both developed and developing countries.

  • Open Access English
    Authors: 
    Borges do Nascimento, Israel Júnior et al.;

    A growing body of literature on the 2019 novel coronavirus (SARS-CoV-2) is becoming available, but a synthesis of available data has not been conducted. We performed a scoping review of currently available clinical, epidemiological, laboratory, and chest imaging data related to the SARS-CoV-2 infection. We searched MEDLINE, Cochrane CENTRAL, EMBASE, Scopus and LILACS from 01 January 2019 to 24 February 2020. Study selection, data extraction and risk of bias assessment were performed by two independent reviewers. Qualitative synthesis and meta-analysis were conducted using the clinical and laboratory data, and random-e ects models were applied to estimate pooled results. A total of 61 studies were included (59,254 patients). The most common disease-related symptoms were fever (82%, 95% confidence interval (CI) 56%–99%; n = 4410), cough (61%, 95% CI 39%–81%; n = 3985), muscle aches and/or fatigue (36%, 95% CI 18%–55%; n = 3778), dyspnea (26%, 95% CI 12%–41%; n = 3700), headache in 12% (95% CI 4%–23%, n = 3598 patients), sore throat in 10% (95% CI 5%–17%, n = 1387) and gastrointestinal symptoms in 9% (95% CI 3%–17%, n=1744). Laboratory findings were described in a lower number of patients and revealed lymphopenia (0.93 109/L, 95% CI 0.83–1.03 109/L, n = 464) and abnormal C-reactive protein (33.72 mg/dL, 95% CI 21.54–45.91 mg/dL; n = 1637). Radiological findings varied, but mostly described ground-glass opacities and consolidation. Data on treatment options were limited. All-cause mortality was 0.3% (95% CI 0.0%–1.0%; n = 53,631). Epidemiological studies showed that mortality was higher in males and elderly patients. The majority of reported clinical symptoms and laboratory findings related to SARS-CoV-2 infection are non-specific. Clinical suspicion, accompanied by a relevant epidemiological history, should be followed by early imaging and virological assay.