Advanced search in Research products
Research products
arrow_drop_down
Searching FieldsTerms
Any field
arrow_drop_down
includes
arrow_drop_down
Include:
The following results are related to COVID-19. Are you interested to view more results? Visit OpenAIRE - Explore.
1,978 Research products, page 1 of 198

  • COVID-19
  • Research data
  • Other research products
  • 2018-2022
  • DE
  • AU
  • BR
  • IE

10
arrow_drop_down
Relevance
arrow_drop_down
  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2021 . Embargo End Date: 10 Feb 2021
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Bardi, Alessia; Kuchma, Iryna; Brobov, Evgeny; Truccolo, Ivana; Monteiro, Elizabete; Casalegno, Carlotta; Clary, Erin; Romanowski, Andrew; Pavone, Gina; Artini, Michele; +19 more
    Publisher: Zenodo
    Countries: Germany, Italy
    Project: EC | OpenAIRE Nexus (101017452), EC | OpenAIRE-Advance (777541)

    This dump provides access to the metadata records of publications, research data, software and projects that may be relevant to the Corona Virus Disease (COVID-19) fight. The dump contains records of the OpenAIRE COVID-19 Gateway, identified via full-text mining and inference techniques applied to the OpenAIRE Research Graph. The Graph is one of the largest Open Access collections of metadata records and links between publications, datasets, software, projects, funders, and organizations, aggregating 12,000+ scientific data sources world-wide, among which the Covid-19 data sources Zenodo COVID-19 Community, WHO (World Health Organization), BIP! FInder for COVID-19, Protein Data Bank, Dimensions, scienceOpen, and RSNA. The dump consists of a tar archive containing gzip files with one json per line. Each json is compliant to the schema available at https://doi.org/10.5281/zenodo.4723499.

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • English
    Authors: 
    Demiessie, Habtamu;
    Country: Germany

    This study investigated the impact of COVID-19 pandemic uncertainty shock on the macroeconomic stability in Ethiopia in the short run period. The World Pandemic Uncertainty Index (WPUI) was used a proxy variable to measure COVID-19 Uncertainty shock effect. The pandemic effect on core macroeconomic variables like investment, employment, prices (both food & non-food prices), import, export and fiscal policy indicators was estimated and forecasted using Dynamic Stochastic General Equilibrium (DSGE) Model. The role of fiscal policy in mitigating the shock effect of coronavirus pandemic on macroeconomic stability is also investigated. The finding of the study reveals that the COVID-19 impact lasts at least three years to shake the economy of Ethiopia. Given that the Ethiopian economy heavily relies on import to supply the bulk of its consumption and investment goods, COVID-19 uncertainty effect starts as supply chain shock, whose effect transmitted into the domestic economy via international trade channel. The pandemic uncertainty shock effect is also expected to quickly transcend to destabilize the economy via aggregate demand, food & non-food prices, investment, employment and export shocks. The overall impact of COVID-19 pandemic uncertainty shock impact is interpreted into the economy by resulting under consumption at least in the next three years since 2020. Therefore, the government is expected to enact incentives/policy directions which can boost business confidence. A managed expansionary fiscal policy is found to be key to promote investment, employment and to stabilize food & non-food prices. A particular role of fiscal policy was identified to stabilizing food, transport and communication prices. More importantly, price stabilization policies of the government can have spillover effects in boosting aggregate demand by spurring investments (and widening employment opportunities) in transport/logistics, hotel & restaurant, culture & tourism and export sectors in particular.

  • English
    Authors: 
    Nizamani, Sarah; Waheed, Muhammad Shahid;
    Country: Germany

    This study has attempted to reveal the social disparity between different income groups in Pakistan in the times of a global health and economic crisis of COVID-19. Using the latest data of Pakistan Labour Force Survey (2017-18), the first objective of the study is to measure the opportunity to work from home across the country in different income groups and gauge both economic and geographic inequality in the ability to work from home. The second objective of the study is to find the labour, which is most vulnerable to job lay-offs with their respective occupations and industries across the country. The major findings of the study are that 18.5 percent of the working population can work from home, which is mostly located in the major cities of the country. The investigation reveals that more than 70 percent of the working force in Pakistan is working without any written contract or agreement making them the most vulnerable to job layoffs in the times of global economic crisis. A province wise analysis of vulnerable occupation and industries is also discussed.

Advanced search in Research products
Research products
arrow_drop_down
Searching FieldsTerms
Any field
arrow_drop_down
includes
arrow_drop_down
Include:
The following results are related to COVID-19. Are you interested to view more results? Visit OpenAIRE - Explore.
1,978 Research products, page 1 of 198
  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2021 . Embargo End Date: 10 Feb 2021
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access English
    Authors: 
    Bardi, Alessia; Kuchma, Iryna; Brobov, Evgeny; Truccolo, Ivana; Monteiro, Elizabete; Casalegno, Carlotta; Clary, Erin; Romanowski, Andrew; Pavone, Gina; Artini, Michele; +19 more
    Publisher: Zenodo
    Countries: Germany, Italy
    Project: EC | OpenAIRE Nexus (101017452), EC | OpenAIRE-Advance (777541)

    This dump provides access to the metadata records of publications, research data, software and projects that may be relevant to the Corona Virus Disease (COVID-19) fight. The dump contains records of the OpenAIRE COVID-19 Gateway, identified via full-text mining and inference techniques applied to the OpenAIRE Research Graph. The Graph is one of the largest Open Access collections of metadata records and links between publications, datasets, software, projects, funders, and organizations, aggregating 12,000+ scientific data sources world-wide, among which the Covid-19 data sources Zenodo COVID-19 Community, WHO (World Health Organization), BIP! FInder for COVID-19, Protein Data Bank, Dimensions, scienceOpen, and RSNA. The dump consists of a tar archive containing gzip files with one json per line. Each json is compliant to the schema available at https://doi.org/10.5281/zenodo.4723499.

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Research data . 2020 . Embargo End Date: 11 Nov 2020
    Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • Open Access German
    Authors: 
    Intensivregister-Team am RKI;
    Publisher: Robert Koch-Institut
    Country: Germany

    Die Tagesdaten-CSV entspricht einem Auszug der Daten des DIVI-Intensivregisters. Die Datei enthält eine Aggregation der aktuellsten Meldungen pro Landkreis. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Die Tagesdaten-CSV liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesdaten-CSVs u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.intensivregister.de/#/faq

  • English
    Authors: 
    Demiessie, Habtamu;
    Country: Germany

    This study investigated the impact of COVID-19 pandemic uncertainty shock on the macroeconomic stability in Ethiopia in the short run period. The World Pandemic Uncertainty Index (WPUI) was used a proxy variable to measure COVID-19 Uncertainty shock effect. The pandemic effect on core macroeconomic variables like investment, employment, prices (both food & non-food prices), import, export and fiscal policy indicators was estimated and forecasted using Dynamic Stochastic General Equilibrium (DSGE) Model. The role of fiscal policy in mitigating the shock effect of coronavirus pandemic on macroeconomic stability is also investigated. The finding of the study reveals that the COVID-19 impact lasts at least three years to shake the economy of Ethiopia. Given that the Ethiopian economy heavily relies on import to supply the bulk of its consumption and investment goods, COVID-19 uncertainty effect starts as supply chain shock, whose effect transmitted into the domestic economy via international trade channel. The pandemic uncertainty shock effect is also expected to quickly transcend to destabilize the economy via aggregate demand, food & non-food prices, investment, employment and export shocks. The overall impact of COVID-19 pandemic uncertainty shock impact is interpreted into the economy by resulting under consumption at least in the next three years since 2020. Therefore, the government is expected to enact incentives/policy directions which can boost business confidence. A managed expansionary fiscal policy is found to be key to promote investment, employment and to stabilize food & non-food prices. A particular role of fiscal policy was identified to stabilizing food, transport and communication prices. More importantly, price stabilization policies of the government can have spillover effects in boosting aggregate demand by spurring investments (and widening employment opportunities) in transport/logistics, hotel & restaurant, culture & tourism and export sectors in particular.

  • English
    Authors: 
    Nizamani, Sarah; Waheed, Muhammad Shahid;
    Country: Germany

    This study has attempted to reveal the social disparity between different income groups in Pakistan in the times of a global health and economic crisis of COVID-19. Using the latest data of Pakistan Labour Force Survey (2017-18), the first objective of the study is to measure the opportunity to work from home across the country in different income groups and gauge both economic and geographic inequality in the ability to work from home. The second objective of the study is to find the labour, which is most vulnerable to job lay-offs with their respective occupations and industries across the country. The major findings of the study are that 18.5 percent of the working population can work from home, which is mostly located in the major cities of the country. The investigation reveals that more than 70 percent of the working force in Pakistan is working without any written contract or agreement making them the most vulnerable to job layoffs in the times of global economic crisis. A province wise analysis of vulnerable occupation and industries is also discussed.